MavAir® Medical

Mobiler Raumluftreiniger für Hochrisiko­patienten

Infektionen durch luftgetragene Aerosole sind eine häufig unterschätzte Gefahr für immunsupprimierte Patienten. Viren, Bakterien, Pilzsporen, Feinstaub etc. befinden sich permanent in der Luft und sind für gesunde Menschen in der Regel keine Gefahr.

Für Patienten mit einer geschwächten Abwehr und Menschen mit Lungenerkrankungen besteht jedoch ein hohes Gesundheitsrisiko.

Durch das Öffnen von Fenstern und Türen, durch Personal und Besucher, als auch durch Umbau- und Sanierungsarbeiten gelangen Mikroorganismen, Sporen und Feinstaub in das direkte Patientenumfeld.

 

MavAir® Medical

Funktionsweise

Die klinisch geprüften Luftreiniger erzielen innerhalb kürzester Standlaufzeiten annähernd keimfreie Luft im Patientenumfeld. Mikroorganismen werden durch nicht thermisches Plasma (nachgewiesene Effektivität bei Pilzsporen, Bakterien und Viren) zuverlässig inaktiviert. Selbst bei wechselnden Luftströmen besteht ein kontinuierlich hoher Wirkungsgrad.

Kaltplasma-Technologie

Der entscheidende Unterschied und Vorteil gegenüber anderen Luftreinigungstechnologien liegt in der zusätzlichen Sicherheitsstufe, einem 1.500 Volt Kaltplasma-Feld.

Diese zusätzliche Technologie dient zur nachhaltigen Inaktivierung lebender Pathogene (Viren, Bakterien, Pilzsporen) und ist aus infektiologischer Sicht sinnvoll, um der Vermehrung lebender Pathogene im Filter, dem „Durchwachsen“ und der erneuten Verteilung in der Raumluft vorzubeugen.

Kaltes Plasma wird bereits seit Jahren in der Medizin, in der Industrie und beim Katastrophenschutz eingesetzt, da das ionisierte Gas in der Lage ist, sehr schnell und gründlich Flüssigkeiten, Oberflächen (auch menschliche) und Luft von Verunreinigungen zu befreien, ohne dabei das „Trägermaterial“ zu verändern oder zu zerstören.

Bitte beachten Sie:
Da unsere Geräte für den personennahen Einsatz konzipiert sind, wurde bei der Entwicklung und Produktion insbesondere darauf geachtet, dass die Ausscheidung oxidierter Gase sogar noch deutlich unter dem WHO-Richtwert liegt.

Geprüfte Wirksamkeit

Die Raumlufttechnische Untersuchung (Hygienische Prüfung, Luftkeimzahlmessung sowie Luftpartikel-Bestimmung) ist zu folgenden Ergebnissen gekommen:

 

  • Die Geräte filtern Schwebstoffe mit einer Effektivität von > 99,75% lokal heraus und sind geeignet, luftgetragene partikuläre Verunreinigungen entsprechend den Normen ISO 14644-3 / VDI2083 zu beseitigen.
  • Die Geräte sind in der Lage, Raumbelastungen durch Mikroorganismen (angelehnt an die VDI6022) deutlich zu reduzieren.
  • Bei Recovery-Tests gem. DIN EN ISO 14644-3 wird die emittierte Partikelkonzentration um 99% in innerhalb von 21 min. erreicht.
KRINKO-konform

Die MavAir® Medical Luftreinigungsgeräte entsprechen den KRINKO-Anforderungen an die Raumluftqualität bei der klinischen Versorgung von immunsupprimierten Patienten (vgl. Anforderungen an die Hygiene bei der medizinischen Versorgung von immunsupprimierten Patienten; Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (RKI), in: Bundesgesundheitsblatt (2010) 53:357–388, DOI 10.1007/s00103-010-1028-9, online publiziert: 20.03.2010)

Einsatzbereiche

Die MavAir® Medical Geräte eignen sich zur protektiven Luftreinigung um immunsupprimierte Patienten vor luftübertragenen Pathogenen in Isolier- und Patientenzimmern zu schützen (z. B. dort, wo keine RLT-Anlagen fest eingebaut bzw. diese defekt sind).

 

  • Die Geräte helfen, latenten Kontaminationsgefahren im Patientenzimmer durch Besucher mit z. B. akut ansteckenden Krankheiten sowie Einträgen von Pathogenen über die Fensterlüftung vorzubeugen.
  • Das Filtersystem eignet sich auch für andere Einsatzbereiche, in denen schnell Luft gereinigt und dekontaminiert werden soll, z. B. für die Luftreinigung in leerstehenden Räumen vor der Aufnahme von Patienten und während oder nach Krankenbesuchen.
  • Die Geräte unterstützen die Prävention von nosokomialen Aspergillus-Infektionen im Zusammenhang mit Abriss-, Bau- und Renovierungsarbeiten sowie mit Wasserschäden in Krankenhäusern und deren Umgebung.
  • Die Geräte unterstützen den Schutz vor Keimeinträgen durch die Luft aufgrund von aufgewirbeltem verrottendem Laub in der Klinikumgebung.
Mehrfachnutzen für Patienten, Personal und Krankenhaus

Nutzen für Patienten: MavAir® Medical Luftreiniger verbessern die Raumluft durch die Beseitigung von Keimen, Viren, Bakterien, Gerüchen, Allergenen, Sporen, Kleinstpartikeln und Aerosolen. Die Infektionsgefahr wird reduziert, die Patientensicherheit erhöht und Ängsten von Patienten sowie Angehörigen kann überzeugend vorgebeugt werden.

Nutzen für das Personal: MavAir® Medical Luftreiniger leisten einen wichtigen Beitrag zu verbessertem Mitarbeiterschutz und baut Ängste ab, an Krankenhauskeimen zu erkranken. Besserer Mitarbeiterschutz demonstriert Wertschätzung. Über die zusätzlich angebotenen Training- und Education-Module von MAVENET, wird die Hygienekompetenz des Personals gefördert.

Nutzen für die Gesundheitseinrichtung: MavAir® Medical Luftreiniger erleichtern den Arbeitsalltag durch überzeugende Leistungsmerkmale und Kostenersparnisse.

 

  • flexibler Einsatzort für die Luftreinigung und schneller Transport, auch als additive Sicherheitsmaßnahme in Ausbruchssituationen
  • preiswerte und hocheffiziente Arbeitshilfe in Arbeitszimmern ohne oder mit defekter RLT-Anlage
  • einfache und sichere Bedienung
  • geringes Geräuschniveau
  • Steigerung der Mitarbeiter- und Patientensicherheit
  • Vermeidung von zusätzlichen, extrabudgetären Folgekosten
  • Entlastung der personellen Ressourcen auf den Stationen
  • einfache Wartung
  • weniger Störeffekte und Beruhigung der Ablauforganisation bei Ausbrüchen

Gefahren­quellen für abwehr­geschwächte Patienten

  • Isolierzimmer, OP-Übergangsbereiche und Gemeinschaftsräume ohne raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen)
  • von Keimen und Sporen besiedelte Besucher und Mitarbeiter im Krankenzimmer
  • fehlende RLT-Anlagen mit endständigem Filter in Patientenzimmern
  • Bau-, Umbau- und Abrissarbeiten
  • Sanierungsarbeiten nach Wasserschäden
  • Aufwirbeln von verrottendem Laub in der Klinikumgebung (z. B. durch Hubschrauberlandeplätze oder Garten- und Landschaftsarbeiten)
  • Nichteinhaltung von Hygienestandards

Empfehlungen aus den KRINKO-Richtlinien

„Es erscheint sinnvoll, bei Neubauten oder einer Kernsanierung nicht nur die Krankenzimmer, sondern ganze Stationen oder ganze Stationsbereiche mit ULPA-gefilterter Luft zu versorgen, da offensichtlich auch kürzere intensivere Expositionsepisoden ein relevantes Risiko bergen (Aufenthaltsraum, diagnostische Maßnahmen, ein Eingriffsraum außerhalb des Isolierzimmers und andere) und die soziale Isolierung der Patienten geringer ist. (KATII)“

RKI

Saubere Luft reduziert das Infektions­risiko

Die mobilen MavAir® Medical Geräte wurden für die Anforderungen von Isolier- und Krankenzimmern konzipiert um eine keimarme Umgebung zu erzeugen. Die Geräte lassen sich mühelos in den Klinikalltag integrieren, sind flexibel einsetzbar und können von Pflegekräften, Patienten und Angehörigen einfach und sicher bedient werden.

MavAir® Medical auf einen Blick:

  • einfach und sicher zu bedienen
  • mühelos in den Klinikalltag zu integrieren
  • leistungsstark und leise
  • inaktiviert zuverlässig Bakterien, Viren und Pilzsporen im direkten Patientenumfeld
  • sorgt für „gute Luft“ im Patientenzimmer
  • ermöglicht Allergikern, die Nacht ohne Niesen und Husten durchzuschlafen

 

MavAir® Medical
Advanced

für saubere Luft nach klinischem Standard

MavAir® Medical
Professional

für saubere Luft nach klinischem Standard

MavAir® Medical Advanced

MavAir® Medical Advanced bietet eine Luftumwälzungsrate von 450m³/h.
Damit eignet sich das Gerät für den Einsatz in Räumen ≤ 30m² bei einer Raumhöhe von bis zu 3,30m.

Um eine optimale Luftqualität in größeren Räumen zu erzeugen, empfehlen wir den Einsatz des MavAir® Medical Professional.

Der Filter entspricht der Hochleistungs-Filterklasse ULPA15 mit einem lokalen Abscheidegrad von > 99,9995% nach DIN EN1822-1:2009 und ist aus hydrophober Membran gefertigt um ein Durchwachsen viabler Pathogene zu verhindern.

Das Gehäuse wird aus pulverbeschichtetem, antibakteriellem Edelstahl gefertigt, ist rost- und Ionen-resistent. Zudem ist es beständig gegenüber allen gängigen Oberflächendesinfektionsmitteln.

Unsere CE-zertifizierten Geräte sind mobil einsatzfähig, können überall aufgestellt und einfach ans Stromnetz angeschlossen werden, sind leicht zu bedienen, arbeiten sehr leise und sicher.

Wir produzieren nach Medizinprodukte-Standard zu 100% in Deutschland.

Unsere Geräte können gekauft oder gemietet werden.

 

Weitere Details entnehmen Sie bitte den Produktspezifikationen.

Wir beraten Sie gerne:

Tel.: +49 30 398 204 401
E-Mail: zentrale@mavenet-innovations.com

MavAir® Medical Professional – für Räume bis zu 50m²

MavAir® Medical Professional bietet eine Luftumwälzungsrate von 800m³/h.
Damit eignet sich das Gerät für den Einsatz in Räumen ≤ 50m² bei einer Raumhöhe von bis zu 3,30m.

Um eine optimale Luftqualität in größeren Räumen zu erzeugen, empfehlen wir den Einsatz mehrerer Geräte. Dazu beraten wir Sie auch gerne telefonisch oder direkt vor Ort.

Der Filter entspricht der Hochleistungs-Filterklasse ULPA15 mit einem lokalen Abscheidegrad von > 99,9995% nach DIN EN1822-1:2009 und ist aus hydrophober Membran gefertigt um ein Durchwachsen viabler Pathogene zu verhindern.

Das Gehäuse wird aus pulverbeschichtetem, antibakteriellem Edelstahl gefertigt, ist rost- und Ionen-resistent. Zudem ist es beständig gegenüber allen gängigen Oberflächendesinfektionsmitteln.

Unsere CE-zertifizierten Geräte sind mobil einsatzfähig, können überall aufgestellt und einfach ans Stromnetz angeschlossen werden, sind leicht zu bedienen, arbeiten sehr leise und sicher.

Wir produzieren nach Medizinprodukte-Standard zu 100% in Deutschland.

Unsere Geräte können gekauft oder gemietet werden.

 

Weitere Details entnehmen Sie bitte den Produktspezifikationen.

Wir beraten Sie gerne:

Tel.: +49 30 398 204 401
E-Mail: zentrale@mavenet-innovations.com

Wir beraten Sie gerne: